College Publications logo   College Publications title  
View Basket
Homepage Contact page
   
 
AiML
Academia Brasileira de Filosofia
Algorithmics
Cadernos de Lógica e Computação
Cadernos de Lógica e Filosofia
Cahiers de Logique et d'Epistemologie
Communication, Mind and Language
Computing
Cuadernos de lógica, Epistemología y Lenguaje
DEON
Dialogues
Economics
Encyclopaedia of Logic
Filosofia
Handbooks
Historia Logicae
IfColog series in Computational Logic
Journal of Applied Logics - IfCoLog Journal
Journals
Landscapes
Logics for New-Generation AI
Logic and Law
Logic and Semiotics
Logic PhDs
Logic, Methodology and Philosophy of Science
The Logica Yearbook
Neural Computing and Artificial Intelligence
Philosophy
Research
The SILFS series
Studies in Logic
Studies in Talmudic Logic
Systems
Texts in Logic and Reasoning
Texts in Mathematics
Tributes
Other
Digital Downloads
Information for authors
About us
Search for Books
 



Other


Back

Welt und Logik

Jens Lemanski

Was ist das Verhältnis von Welt und Logik, von Anschauung und Sprache, von den Objekten und ihren quantitativen Bestimmungen? Rationalisten vertreten die Meinung, dass die Welt schon immer vernunftgemäß geordnet sei. Repräsentationalisten gehen hingegen davon aus, dass die Sprache, Logik und Mathematik nur die Mittel sind, um die intuitiv gegebene Welt zu ordnen und zu beschreiben. Jens Lemanski greift in „Welt und Logik“ drei ungewöhnliche Argumente aus Arthur Schopenhauers bislang unentdeckten Berliner Vorlesungen auf, die die Philosophie der Sprache, der Logik und Mathematik betreffen. Ausgehend von diesen Argumenten entwickelt er die neue Position des sogenannten‚ rationalen Repräsentationalismus‘: Die Welt wird vom Menschen immer nach sprachlichen, logischen und mathematischen Strukturen geordnet, aber das Basisvokabular dieser Strukturbeschreibungen enthält bereits aus der Welt entnommene Übertragungen.

15 December 2021

978-1-84890-383-8

Buy from Amazon: UK   US   DE   






© 2005–2022 College Publications / VFH webmaster